Krankengymnastik gerätegestützt (KGG)

Das Ziel der Krankengymnastik am Gerät ist die Verbesserung von Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und Koordination. Während die Krankengymnastik allein mit dem eigenen Körper und Gewicht arbeitet, wird bei der gerätegestützten Form mit der Unterstützung von medizinischen Trainingsgeräten und Zugmaschinen gearbeitet. Durch die individuell anpassbaren Geräteachsen wird eine saubere, präzise und korrekte Ausführung der Übungen mit exakt abgestimmten Gewichten gewährleistet.

Hierdurch wird die gezielte Isolierung einzelner Muskeln beziehungsweise einzelner Muskelketten möglich.

Die Krankengymnastik am Gerät ist ein wichtiges Element für verschiedene Bereiche:

  • Rehabilitation nach Operationen
  • Rehabilitation nach Knochenbrüchen oder Gelenksverletzungen
  • Stabilisation und Wiederherstellung der muskulären Balance nach muskulären Verletzungen oder Bänderrissen
  • Prävention von Verschleiß- und Rückenerkrankungen

Dem Krankheitsbild entsprechend wird ein individueller Behandlungs-, bzw. Trainingsplan erstellt. Zentral ist die Erarbeitung und Durchführung funktioneller und automatisierter Bewegungsmuster. Durch die systematische muskuläre An- und Entspannung kommt es zur effektiven Leistungssteigerung.

Ziel von Krankengymnastik und Krankengymnastik am Gerät:

Eigenverantwortliches Training

Im Anschluss an Ihre Behandlung sind Sie bereit für