Krankengymnastik

Das Ziel der Krankengymnastik ist stets die Verbesserung der Bewegungsfähigkeit und die Optimierung der Funktionalität des Körpers.

Sie bedient sich ubiquitärer Strukturen und eignet sich daher hervorragend für das Übertragen auf alltagsübliche Situationen – also perfekt als „Hausaufgabe“ geeignet. Das eigene Körpergewicht dient als essentielles Trainingsgerät und kann durch einfache Trainingsgeräte optimal ergänzt werden. Hierzu reichen schon eine Gymnastikmatte und gegebenenfalls individuell angepasste Therabänder.

  • Aktive und funktionelle Übungen mobilisieren gezielt die Bewegungs- abläufe
  • Kräftigende Übungen stärken die Muskulatur nachhaltig und verbessern die Stabilität überlasteter Gelenke
  • Verbesserung der Haltung und Koordination
  • Entspannungsübungen für verspannte Muskeln unterstützen das Wiederherstellen optimaler muskulärer Voraussetzungen
  • Gezielte Atemübungen erleichtern die Kräftigung und die Entspannung des gesamten Bewegungsapparates und helfen natürlich gezielt bei Atemwegserkrankungen
  • Passive Mobilisation hilft, Versteifungen und Schmerzen zu vermeiden.